Destiny 2: So ändern sich eure Waffen in Season 11 – Buffs und Nerfs

Bei Destiny 2 stehen viele Sandbox-Updates an. Bungie gibt jetzt einen Ausblick darauf, was uns in Season 11 und darüber hinaus erwartet. MeinMMO zeigt euch, was sich bei euren Waffen und Perks bald verändert.

Die aktuelle Season 10 neigt sich dem Ende entgegen und Bungie zeigt, was uns in Zukunft bei Destiny 2 erwartet. Im TWaB (via Bungie) vom 21. Mai geht’s daher um Anpassungen, die bald auf die Spieler zukommen.

Denn im Juni startet die noch namenlose Season 11 und hat haufenweise Updates für Waffen und Perks im Gepäck. Wir stellen diese vor und geben einen kleinen Ausblick auf Änderungen, die erst später im Jahr erscheinen.

Season 11 überarbeitet viele Perks

Diese Nachlade-Perks werden überarbeitet: Aktuell halten die meisten Spieler Ausschau nach der Perk-Kombination für höheren Schaden und schnelleres Nachladen. Oft werden diese 2 Perk-Arten als einzige richtige Wahl gesehen, und dann sucht man noch den „God-Roll“.

Bungie möchte die Nachlade-Perks daher anpassen. Sie sollen sich „noch mächtig, aber nicht dominant“ anfühlen.

Diese Nachlade-Perks werden angepasst:

  • Gesetzloser
  • Fressrausch
  • Schnelltreffer
  • Fallmagazin

Bei den genannten Eigenschaften treten keine gewaltigen Änderungen auf, aber sowohl der Bonus auf Nachladetempo, als auch die teilweise verkürzte Nachlade-Animation werden angepasst.

Die Schadens-Perks haben in der Season 8 übrigens eine spürbare Anpassung erhalten:

Destiny 2 hat mit Shadowkeep viele Perks geschwächt– So stark ist der Nerf wirklich

Was passiert bei Salven-Waffen? Einige Perks gewähren Munition oder laden das Magazin teilweise auf, bei Salven-Waffen (Impulsgewehre, Fusionsgewehre, Burst-Pistolen) funktionieren sie jedoch nur bedingt.

Diese Perks sind ab Season 11 besser aus Salven-Waffen abgestimmt:

  • Im Rutschen
  • Wuuusch!
  • Ambitionierter Assassine
  • Auskommen
  • Überschuss
  • Blei aus Gold
  • Clown-Patrone

Durch die Anpassungen sollen die genannten Perks bald auch häufiger auf den Salven-Waffen rollen.

Diese Perks bekommen bald einen Buff in Destiny 2

So werden selten genutzte Perks verbessert: Einige Perks stehen, was ihre Nutzung angeht, schon länger im Schatten stärkerer Alternativen. Bungie spendiert daher diesen Eigenschaften einen Buff:

  • Dynamische-Schwungreduktion: Fügt zusätzlich zur Genauigkeit 10 Stabilität über Zeit hinzu, die auch das Fadenkreuz besser kontrolliert. Bungie ergänzt hierzu: „das ist viel stärker, als es sich anhört“.
  • Pulsmonitor: Bei kritischer Verwundung werden Waffen komplett geladen, zusätzlich gibt’s 50 % mehr Handhabung und 5 % mehr Waffenwechsel-Tempo – dies funktioniert auch bei geholsterten Waffen.
  • Hüftfeuergriff: Ermöglicht besseren Aim-Assist sowie Reichweite bei Schüssen aus der Hüfte und erhöht den Winkel, bei dem Treffer als kritischer Schuss zählen – Wirkt nicht bei Scharfschützengewehren
  • Schleichbogen: Kein Radar-Ping, wenn ihr schießt – Bungie sagt dazu ironisch: „Stealth Buff!“

Bungie kündigt neue Perks an: Auf den neuen saisonalen Waffen aus Season 11 sollen bisher unbekannte Perks droppen. Im Eisenbanner gibt’s zudem zwei überarbeitete Waffen, welche ebenfalls brandneue Perks erhalten.

Bungie möchte den „Spaß beim Entdecken und Testen der neuen Perks nicht verderben“ teasert aber schon die Namen der neuen Eisenbanner-Eigenschaften:

  • Iron Grip (etwa eiserner Griff)
  • Iron Gaze (etwa eiserner Blick)

In zukünftigen Seasons werden die neuen Perks von saisonalen Waffen und aus dem Eisenbanner auch auf anderen Knarren rollen können.

Ausblick auf die neue Waffen-Balance in Destiny 2

Destiny 2 soll bald deutlich häufiger mit Balance Anpassungen bedacht werden. Diese sollen dann auch nicht ausschließlich mit dem Start einer Season kommen, sondern auch auf aktuelle Gegebenheiten reagieren. Wie zuletzt das Update für den PvP-Tyrann Hartes Licht, welches mitten in der Season 10 erschien.

Diese Waffen erhalten einen Buff: In Season 11 erhalten einige Archetypen, die nicht die gewünschte Leistung bringen, etwas Liebe:

  • Schrotflinten: Die Slug-Shotguns (Präzisionsgehäuse) werden im PvE kaum genutzt, da sie voll auf kritische Treffer setzen – aber kaum Schaden anrichten. Sie erhalten 30 % Extra-Schaden im PvE. Ein berühmter Vertreter ist Der Chaperone.
  • Impulsgewehre: Die Gattung mit durchschlagendem Gehäuse (340er) wird kaum im PvP genutzt, da sie ihre optimale TTK nur selten erreichten. Der Schaden wird von 21 auf 22 erhöht. Ein berühmter Vertreter ist Redrix‘ Breitschwert.
  • Bogen: Bogen werden in herausfordernden Inhalten kaum genutzt. Sie erhalten im PvE einen 10 % Buff gegen Minions (Feinde mit rotem Lebensbalken).

Das soll in Season 12 passieren: Bungie stellt Änderungen für drei Waffengattungen in Aussicht, die der Community ein Dorn im Auge sind. Geplant sind die Anpassungen momentan für den Herbst 2020.

Um diese Problem-Waffen gehts:

  • Scharfschützengewehre: Widerruf und Geliebt machen zusammen 86 % der genutzten PvP-Sniper aus. Es wird untersucht, welche Auswirkungen Zoom auf Nutzerfreundlichkeit bei Snipern hat. Anpassungen sollen die unterschiedlichen Zoom-Stufen interessanter machen.
  • Handfeuerwaffen: Bungie evaluiert die einzelnen Subklassen der beliebten Waffengattung und möchte die Eigenheiten betonen. Als Beispiels werden die 110er genannt (Aggresives Gehäuse). Dort soll es zu Anpassungen an der Reichweite kommen.
  • Automatikgewehre: Nach dem letzten Update für Automatikgewehre sind diese sehr weit verbreitet. Bungie möchte den Buff von Season 10 nicht über Bord werfen, aber die einzelnen Subklassen feintunen. Besonders die 600er (Adaptives Gehäuse) dominieren aktuell – bekannte Vertreter sind neben Hartes Licht auch die SUROS.

Was haltet ihr von den vorgestellten Sandbox-Anpassungen? Freut ihr euch auf die Buffs für kaum genutzte Schießeisen und Perks oder trifft es einen eurer Favoriten? Welche Änderungen für Waffen aktuell heiß diskutiert wird, lest ihr hier: Umfrage zu Destiny 2 zeigt: Die neueste Idee von Bungie tut euch richtig weh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Designed & Developed by ThemeXpert
Zur Werkzeugleiste springen